Mag. Karin Lastowicka

Mühlbacherstr. 34
5500 Bischofshofen

Tel.: +43(0) 6462/ 33 114
e-mail: office@karin-lastowicka.at


  • Klinische und Gesundheitspsychologin
  • Vertragspsychologin für Diagnostik
  • Supervisorin – ÖVS
  • Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige (Zertifizierungsumfang: 4.30, 4.31, 4.40)
  • Lehrbeauftragte im Rahmen der Ausbildung zum Klinischen und Gesundheitspsychologen gem. BMG

Coaching, SupervisionKnow-how

Eine immer komplexer werdende Arbeitswelt erfordert zunehmend die Reflexion der darin Arbeitenden. Dies betrifft sowohl Teams und Gruppen als auch Menschen mit Führungsaufgaben.

Supervision ist ein Prozess, der dazu dient, die eigene berufliche Rolle im Kontext des Arbeitsfeldes zu reflektieren. Sie bezieht sich sowohl auf die Reflexion fachlicher und institutioneller Zusammenhänge sowie auf die Weiterentwicklung persönlicher Fähigkeiten und Perspektiven.

In der Supervision verstehe ich mich als lösungsorientierte Gestalterin, die Wert auf einen wertschätzenden Umgang legt. Supervision soll keine Strafe, sondern ein Gewinn für den Einzelnen, das Team und die Organisation sein.

Supervision von Einzelpersonen:

Die Einzelsupervision ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Rolle, z.B. einer Leitungsfunktion. Gemeinsam mit dem Supervisor beleuchtet man Themen aus der täglichen Arbeit, erarbeitet Perspektiven und lernt, eigene Anteile in Problemfällen zu erkennen und zu bearbeiten.

Teamsupervision:

Die Teamsupervision arbeitet im Spannungsfeld von Ich, Du und Wir als Team. Sie dient der Entwicklung und dem Fortkommen eines Teams. Die Supervision einer Arbeitsgruppe, die gemeinsame Aufgaben bewältigt, reflektiert nicht nur das Miteinander sondern auch ihren Bezug und ihre Rolle innerhalb einer Organisation. Eine besondere Form der Teamsupervision ist die teamorientierte Fallsupervision, in der die Mitarbeiter anhand konkreter Fälle (z.B. Schüler, Seniorenheimbewohner, Patienten, Kunden) ihre eigene Haltung und Handlungsweisen reflektieren und Lösungen erarbeiten.

Gruppensupervision:

Menschen unterschiedlicher oder gleicher Berufe, die den Wunsch nach reflektiertem und moderiertem Austausch haben, können sich in einer Gruppe zusammenfinden und gemeinsam Themen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Frei nach dem Motto, das Ganze ist mehr als seine Einzelteile, kann die Vielfalt zu neuen Perspektiven und Lösungen positiv beitragen.

Informationen zu Referenzen erhalten sie gerne auf Anfrage! Meine bisherigen Auftraggeber waren in den letzten 15 Jahren Einrichtungen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich, dem psychologischen und pädagogischen Fachbereich.